Sportschutzgeräte für den Mundbereich

Immer wieder passiert es – man stürzt oder stößt mit jemandem zusammen und es kracht fürchterlich.
Meist trifft es die Kinder, statistisch gesehen vor allem Buben zwischen 8 und 13 Jahren. Außer einer Platzwunde der Weichgewebe im Mundbereich werden sehr oft auch die Frontzähne in Mitleidenschaft gezogen. Wenn es „nur“ eine kleine Ecke des Zahnes erwischt hätte, wäre es halb so schlimm – die Ecke wird mit einem zahnfarbenen Keramikkunststoff aufgebaut.
Wenn aber eine Zahnkrone oder sogar die Zahnwurzel gebrochen ist oder es zum traumatischen Zahnverlust kommt, löst die Behandlung meist sehr umfangreiche und relativ teure Behandlungsmaßnahmen aus, um den Schaden zu beheben.

Um diesen Verletzungen und den darauffolgenden Maßnahmen vorzubeugen, ist bei gefährlichen Sportarten das Tragen eines Schutzgerätes – sozusagen eines Airbags für Ihre Zähne – sehr empfehlenswert.

Bei der Planung und der individuellen Herstellung wird berücksichtigt, welche „zahngefährliche“ Sportart betrieben wird. Nur die individuelle Passform gewährleistet den gewünschten Sitz und folglich wirksamen Schutz nicht nur für Ihre Zähne, sondern auch für Ihre Kiefer, Kiefergelenke und Weichgewebe. Ein Zahnschutz reduziert die Häufigkeit der Unfälle nicht, reduziert aber wirksam deren Folgen.
Auf alle Fälle ist ein Zahnschutz wesentlich preisgünstiger als eine vermeidbare Behandlung.

Zahnarztpraxis Kaderavek
Spitalstraße 29
89584 Ehingen
  Tel.: 07391 - 5556
Fax: 07391 - 1047
E-Mail: info@praxis-kaderavek.de
Montag, Mittwoch und Donnerstag
8:00 - 12:30 und 14:00 - 18:00 Uhr
  Dienstag:
8:00 - 12:30 Uhr
  Freitag:
8:00 - 12:00 Uhr
  Samstag:
nach Vereinbarung
  Folgen Sie uns auf

 

Kontaktieren Sie uns

Anfahrt